Mark Rinasky

Kommentare – Wahnsinn – Links. Alles in Echtzeit.

Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern Zeit

Ausschnitt aus der Endsequenz von THE TUDORS (2007-2010); eine Fernsehserie, die von Peace Arch Entertainment für Showtime in Zusammenarbeit mit Reveille Eire, Working Title Films und Canadian Broadcasting Corporation produziert wurde. 
In dem kurzen Ausschnitt, der das Ende der Serie einleitet, geht es um die Zeit, um das Leben, um das Danach und das Davor: Es ist einer der schönsten Film
momente, die ich kenne.

Tränenachsen bluten hinüber ins dunklere Tal
Auf dem Kirchhof umarmt ein Weib das andere
Ein kleines Meer umspült die Stadt
Ein böser Zauber tritt aus alten Bildern

Schon erlischt die Nacht in helleren Gefilden
Neigt sich ein ganzes Land im Schlaf
Und auf einer Stirne sanft und weise
Stirbt ein ganzes Heer verzückt im Kreise.

ENDSTATION

Keine Kommentare

Widerstand ist zwecklos. Der Kampf, der nie einer war, ist entschieden. Man hätte sich wehren können, als noch Zeit dazu war. 1990, 2000, 2010. Doch das Volk, das nicht ein einziges Gedicht von Schiller aufsagen kann, hat jeden Quatsch mitgemacht: Vom Kruzifix-Urteil bis zum Gender-wahn, von der Zersetzung des Mann/Frau-Schemas bis zum Bruch der Respekt-Schranke zwischen Alt und Jung. Auf keiner einzigen Party, die wir in all den Jahrzehnten besucht haben, wurde Bach oder Schubert gespielt. Und keine einzige Frau heißt noch Roswitha. Die meisten Menschen, denen wir begegnen, kennen nicht einmal fünf Traditionsgerichte. Und wenn ich den Namen Caspar David Friedrich erwähne, wird gelacht. Überhaupt wird über die Namen unserer Großväter gelacht.
Auch über Nietzsche wird gelacht.
Oder über Heidegger.

Nicht mehr lange.

Und wenn kein Stern am Himmel steht …
Wenn die See nur noch Ebbe trägt …
Und meine Geliebte die halbe Welt umküßt:
Ich bleibe bei WhatsApp!

Wir sind umgezogen …

a p r i l w ä r t s

Der «rasende Stillstand» einer tiefbehinderten Zeit, in der sich alles im allerkleinsten Kreise drehte, gaukelte eine Normalität vor, die alles Größere erdrückte. Jetzt sind die Dinge, wenn auch negativ gewendet, wenigstens im Lot. Deshalb ist es auch so ungemein gemütlich, oder?

 

Tiefoben

im Lichtbogen der Zeit
stehen unsere Uhren auf Abruf bereit
Gebannt im Netzwerk der Ekstasen
erfüllt sich Dasein in der Endlichkeit
Doch dreifach ist der Schritt der Zeit
nur hier auf Erden oder in entfernten Welten
dort, wo andere Limits gelten –
sprich! das Gesetz der Ewigkeit?

Powered by WordPress Web Design by SRS Solutions © 2021 Mark Rinasky Design by SRS Solutions